1987.

Es ist schweinekalt. Seit vier Tagen schneit es. Deine Batterie ist ein bisserl schwach und du willst vorsichtshalber die Innenbeleuchtung an deinem Wagen deaktivieren. Man kann ja nie wissen.

Innenraumbeleuchtung mit Schalter. Golf I, Jetta, VW Bus T3 und ähnliche. Komplexität auf dem Level eines Papierfliegers.

Bevor du wieder deinen Nachbarn bitten musst, die Starthilfe zu geben… Nee…

Also parkst du leicht am Berg – you never know – und greifst kurz an den Schalter an der Innenleuchte und legst ihn zur Seite. Innenlicht aus.

35 Jahre später.

Dein Auto schickt die eine Mail.

Sehr geehrter Kunde!
Der Ladezustand der Starterbatterie des Fahrzeugs ZY-MY 999 ist kritisch.
Um die Startfähigkeit Ihres Fahrzeugs zu erhalten, möchten wir Sie bitten ein Ladegerät anzuschließen oder das Fahrzeug 30 bis 60 Minuten zu fahren.
Bitte beachten Sie für die Benutzung des Ladegeräts die Hinweise in der Betriebsanleitung in Ihrem Fahrzeug. Sollte der kritische Zustand anhalten, suchen Sie bitte einen autorisierten Fachhändler auf.
Diese Mail wurde automatisch generiert – bitte antworten Sie nicht an noreply@bevormundungerstengrades.de

Den Tipp mit dem Innenlicht geben sie dir nicht – den kennst du aber noch von deinem Vater. Also öffnest du kurz die Tür, greifst an die Innenraumbeleuchtung und … Hä?

Erst einmal hat das Auto 22 Innenleuchten an den unmöglichsten Stellen. Natürlich hat da nicht jede einen Schalter – und da reden wir noch nicht vom Ambient-Licht, das in irgend einem dieser Pakete mit drin war. Das kann man selbst dann nicht deaktivieren, wenn es einen nervt – aber dafür kann man aus etwas über 65.000 Farben wählen. Schätze, da sollte eigentlich für jeden was dabei sein, oder?

Während du nach dem Lichtschalter suchst, erreicht dich auf dem Telefon eine Mail deines Autos

Sehr geehrter Kunde!
Der Ladezustand der Starterbatterie des Fahrzeugs ZY-MY 999 ist kritisch.
Um die Startfähigkeit Ihres Fahrzeugs zu erhalten, ….

„Herrgottnochmal – ja doch! Wo ist denn diese verdammte….?“ Du aktivierst die zentrale Informationseinheit deines Wagens. Die meldet sich mit einem wohl modulierten Klang über die 16 Lautsprecher – Strombedarf für diese Meldung: ein halber Startvorgang. Der Bildschirm ploppt auf und bietet dir Zugang zu den 6 Hauptmenüs.

Wie schwer kann das sein?

Wahrscheinlich unter „Fahrzeug – Einstellungen ….“ Nein … irgendwie … Dein Telefon signalisiert die den Eingang einer Mail

Sehr geehrter Kunde!
Der Ladezustand der Starterbatterie…..

„Ja doch! Ich bin ja dabei…“

Eine Anzeige im Armaturenbrett lenkt dich kurz ab. Sie zeigt eine stilisierte Fahrzeugbatterie – daneben ein bedrohliches rotes Ausrufungszeichen. Ach ja – echt jetzt?!

Zwischenzeitlich bist du im Untermenü eines Untermenüs angekommen, dessen Menübeschriftung des folgenden Untermenüs dir verspricht, das Problem zu lösen: „Fahrzeug – Fahrzeugeinstellungen – Innenraum – Einstellungen – Spiegel & Licht – Anzeige – Licht……………..“

Als dein Zeigefinger den Touchscreen erreicht, ertönt ein wohl modulierter Klang – Strombedarf: Besser nicht darüber nachdenken. Der Bildschirm teilt dir mit, dass die Touch-Funktion aufgrund ihres hohen Strombedarfes soeben deaktiviert wurde.

Eine freundliche Stimme, deren Stromverbrauch du dir nicht ausrechnen möchtest, teilt dir über die 16 Lautsprecher mit, dass sich die Batterie deines Wagens in einem kritischen Zustand befindet. Überraschenderweise!

Du bist leicht abgelenkt, weil dich eine Mail deines Autos erreicht. Woher nimmt der Wagen eigentlich den Strom, um diese Mails auszulösen? Womöglich aus der Batterie, die sich in einem kritischen Zustand befindet??

Der jetzt dysfunktionale Berührbildschirm zeigt oben rechts in aggressivem Rot an, dass er sich nicht mehr berühren lässt. Ein pixeliger Text, dessen Schriftart dir einen militärischen Notfall nahelegt, fordert dich zur Vernunft auf – es ist an der Zeit, auf die leere Batterie zu reagieren! Schalten Sie Fremdverbraucher aus! Etwa Sitzheizung, Ambient Light, Innenraumbeleuchtung

Wie das geht? Kein Problem – die Schritte dazu können jederzeit im digitalen Bordbuch des Fahrzeugs aufgerufen werden. Findet man ganz leicht unter „Fahrzeug – Fahrzeugdaten – Wichtige Funktionen – Innenraum…..“ Wie schwer kann das sein?

 

 

 
Ein Gedanke zu „Innenlicht deaktivieren – wie schwer kann das sein?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.